1. Hey!
  2. Kostenübersicht

Kostenübersicht

Unsere Services und Kosten im transparenten Überblick

Release-Flatrate

119 /Jahr

Digitalvertrieb inkl. Labelcode, EAN, ISRCs für alle deine Releases

Digitalvertrieb

inklusive

Veröffentliche so viel du willst und jederzeit auf Spotify, AppleMusic, Amazon, Deezer, etc.

Features für den Digitalvertrieb

inklusive

Pre-Order (Vorbestellbarkeit), Single(s) vorab veröffentlichen, Highresolution-Stores, Apple Digital Master (ADM) uvm.

Labelcode

inklusive

kostenlos für jede VÖ

EAN/Strichcode

inklusive

kostenlos für jede VÖ

ISRCodes

inklusive

kostenlos für jede VÖ

GVL-Labelanteile

inklusive

gehen zu 100% an dich

Presave-It

10 /VÖ

Promotool mit dem sich deine Fans einen Release für ihren Streamingdienst vorspeichern können

zusätzlicher Artist

49 einmalig

weitere Bands/Künstler*innen über eure Releaseflatrate veröffentlichen.
Einmalige Einrichtungskosten pro Artist.

Physischer Vertrieb

79 /Jahr

Dein Tonträger wird über unsere „Merchbox“ gelistet und bei Bestelleingang verkauft. Mögliche Kanäle sind Amazon, Bandcamp, JPC, Phononet. Kosten pro Artikel/Jahr.

EAN/Strichcode

inklusive

optional, wenn nicht vorhanden

Shopify-Widget

49 /Jahr

Shop-Widget für eure Webseite für den Verkauf des Tonträgers über uns

CD-Herstellung

ab 100 Stk

Wir erstellen euch gern ein individuelles Angebot. Fragt uns mit euren Wünschen einfach an.

GEMA-Herstellungsmeldung

49

Wir übernehmen die obligatorische Meldung der Tonträger-Herstellung bei der GEMA für euch.

MPN Listung

auf Anfrage

Digitale Bemusterung deiner Veröffentlichung im Musik Promotion Network (ca. 3000 Kontakte aus Radio, Print, Web)

MusicTrace

auf Anfrage

Überwachung von Radio-Airplays per MusicTrace für 4-12 Wochen. Ggfls. sinnvoll im Zusammenhang mit einer Promotionkampagne oder MPN-Listung

individuelle Beratung

99

per Televon oder Zoom zu Themen deiner Wahl. Kosten pro Stunde.

Gut zu wissen

Unsere Preise sind Bruttopreise inkl. 19% USt.

Achte beim Vergleich mit anderen Anbietern auf die Umsatzsteuerangabe. Nicht selten werden die günstiger wirkenden Nettopreise angezeigt, da dies für Unternehmen die eigentliche Berechnungsgrundlage ist. Viele Musiker*innen oder Bands sind allerdings als Kleinunternehmer nicht zum Vorsteuerabzug berechtigt, sodass für sie die Bruttopreise relevant sind.