CD-Herstellung

Konfiguriere eine beliebige Variante deiner CD-Produktion. Neben den Klassikern Jewelcase, Digipac, Profilepac oder einfacher Pappstecktasche können wir in Absprache auch weitere Sonderformate und Varianten anbieten.

Darüber hinaus helfen wir dir dabei, deine Produktion so umzusetzen, dass sie beispielsweise für den physischen Vertrieb geeignet ist. Der Check deiner Druckdaten ist in unserem Angebot automatisch enthalten. Bei Bedarf kannst du eine*n unserer Grafiker*innen verpflichten.

Gerne bieten wir außerdem eine Beratung über die verschiedenen Aspekte an, die bei einer nachhaltigen CD-Produktion eine Rolle spielen.

Plattenfirma to go - CD-Herstellung / Foto: Hey!blau GmbH

Schickt mir ein Angebot für eine CD-Pressung

Schritt 1 von 7

Fragen & Antworten

Seit ihr an den CD-Verkäufen bei Live-Konzerten beteiligt?

Nein, die Einnahmen bleiben komplett bei dir.

Wie lange dauert meine CD-Pressung?

Ab Datenanlieferung (Master und Druckdaten für die Verpackung) und anschließender Freigabe solltest du – abhängig von deiner Konfiguration (Auflage, Art der Verpackung, etc.) für die Pressung ca. zwei bis drei Wochen einplanen. Wenn es mal schneller gehen muss, kontaktiere deinen Ansprechpartner.

Kann ich meine Tonträger über Plattenfirma to go vertreiben?

Ja, du kannst unseren Service „Physischer Vertrieb“ jederzeit buchen. Das geht auch noch nach einer Veröffentlichung und auch für Tonträger, die du nicht über uns bestellt hast.

Brauche ich eine zusätzliche EAN, wenn ich CD und Vinyl herstellen lasse?

Ja. Eine EAN kennzeichnet immer nur ein Produkt. Dein Vinyl muss daher eine gesonderte EAN erhalten. Diese kannst du natürlich über uns kostenfrei beziehen.

Wie hoch sind die GEMA-Gebühren bei einer Tonträger-Herstellug?

Nicht bei jeder Pressung fallen zwangsläufig Gebühren an die GEMA an. Vor der Auslieferung deiner Tonträger muss aber in jedem Fall eine Auslieferungsgenehmigung von der GEMA eingeholt werden. Hierzu wird eine Herstellungsmeldung bei der GEMA eingereicht. Dies kannst du bei uns buchen oder dich selbst darum kümmern.

Im Nachhinein wertet die GEMA aus, ob die Werke, die du vervielfältigen lässt, als GEMA-pflichtiges Repertoire gemeldet sind. Wenn dem so ist, ist eine Zahlung fällig, deren Höhe unter anderem vom Verkaufspreis abhängt. Eine genauere Auskunft bekommst du bei der GEMA. Bei GEMA-freiem Repertoire ist hier keine Lizenz zu erwarten.

Wichtig: Auch wenn du selbst GEMA-Mitglied und Urheber der vervielfältigten Werke bist, steht eine Zahlung an die GEMA an. Natürlich bekommst du bei deiner GEMA-Ausschüttung entsprechende Lizenzen darauf ausgezahlt.

In welchem Format soll ich das Artwork anlegen, wenn ich bei Plattenfirma to go CDs bestelle?

Für die verschiedenen Verpackungsarten haben wir Standskizzen und Info-PDFs angelegt, die du bei der Gestaltung berücksichtigen musst.

Die Standskizzen und Infos findest du im Downloadbereich.

Welche Urheberrechtsangaben sollte ich auf meine CD drucken?

Wir haben dir eine Übersicht der relevanten Angaben zusammengestellt, die du auf die Verpackung deiner CD drucken musst. Du findest sie hier.

Plattenfirma to go soll mein Vertriebspartner werden, kann ich meine CDs trotzdem bei einem anderen Presswerk herstellen lassen?

Ja, kein Problem. Du musst nicht alle Leistungen über uns beziehen. Achte nur gegebenenfalls darauf, dass sich die hergestellten CDs für den physischen Vertrieb qualifizieren, falls das für dich relevant ist.